Geschichte

Geschichte

Bis zum Jahr 1975 war der Hafen städtischer Besitz und wurde seit Jahrzehnten von der Familie Paulus betreiben. Im Zuge des Reichsnährstandsgesetztes wurde um 1939 das vordere Silospeichergebäude errichtet.

1975 integrierte man den Hafenbetrieb aufgrund neuer Richtlinien in den Aufgabenbereich der Stadtwerke Lübbecke GmbH. Betreiber war bis 2006 die Lübbecker Lagerhaus GmbH & Co. KG, die auch den Hafen in Hille betrieb.

Seit 2007 ist die Lübbecker Hafen GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Raiffeisen Lübbecker Land AG, Betreiber der Einrichtungen.

Im ersten Zuge wurden 2008 Altgebäude abgerissen und eine moderne Siloanlage für die Getreideerfassung errichtet.

In 2012 wurde eine umfassende Erneuerung der Kaimauer durchgeführt. Dadurch wurde ein weiterer Anleger geschaffen und zudem ein Bereich für den Umschlag von Schwerlastgütern erstellt.